Finanzreports ab sofort entspannt angehen – mit dem richtigen Übersetzungsprozess

Checklist

Mehrsprachige Geschäfts- und Finanzberichte sind eine organisatorische Herausforderung. Stil, Inkonsistenzen, Timing und Technik machen das Ganze schnell zum Spiessrutenlauf über mehrere Monate.

Wie gelingt es im nächsten Jahr also besser? Mit einem soliden Konzept und einem Partner, der Ihre Sprache spricht – und die Ihrer Investor*innen und Leser*innen. Wir helfen Ihnen dabei, beides zu finden.


Ablauf und Timing sind entscheidend

Wie kommt man effizient und ohne Nachtschichten zum mehrsprachigen Gut zum Druck? Aus Erfahrung empfehlen wir diesen Ablauf.

Regler nach rechts schieben

Oktober
Vorjahr

Briefing / Abgleich

Das Sprachteam und die Projektbeteiligten werden bestimmt. Der letzte Report wird analysiert und die Terminologie als Basis für den neuen Report genommen.


Die Mannschaft machts

Je mehr Sprachen, desto komplizierter das Reporting. Und desto wichtiger ein schlagkräftiges und zuverlässiges Team. Es besteht im Idealfall aus


  • je einer Projektleitung im Unternehmen und beim Sprachdienstleister
  • drei Expertinnen pro Sprache, davon mind. 1 Übersetzer*in mit Finanz- und Storytelling- Hintergrund plus 1 Korrektor*in
  • einer zentralen Freigabeinstanz pro Sprache im Unternehmen
Teamwork

Team Icon

Jetzt schon das Wunschteam für den nächsten Geschäftsbericht sichern.


Technology Icon

Alles eine Frage der Technik

Je automatisierter der Übersetzungsprozess, desto grösser die Einsparungen. Es zählt also, dass der Sprachdienstleister in Sachen Technologie vorne dabei ist – vom Übersetzungsspeicher über die Termbank fürs einheitliche Corporate Wording bis hin zum Handling Ihrer Dokumente. Egal ob in ns.publish, MDD, Link Group oder direkt im File.

Mit einer Integration in Ihr Publishing-Tool machen Sie kurzen Prozess: Sie bestellen Ihre Übersetzung direkt im System und haben jederzeit den Überblick über alle Versionen inkl. Statusverfolgung. Für Konsistenz in Print und Web.


Professionelle Sprachdienstleister erkennen

Wie erkennen Sie Qualität im Übersetzungsgeschäft? Diese Mindeststandards sind Pflicht, über den Rest entscheiden Referenzen und Ihr Bauchgefühl:

  • Ist das Übersetzungsbüro zertifiziert? z.B. nach ISO 1700 für Übersetzungsqualität und ISO 9001 für geprüftes Qualitätsmanagement.
  • Werden ausschliesslich Muttersprachler*innen eingesetzt?
  • Ist Revision und Korrekturlesen durch einen zweiten Sprachprofi (4-Augen-Prinzip) Teil der gebuchten Übersetzung?
  • Setzt der Anbieter auf Finanzterminologie nach IFRS oder GAAP FER sowie einen sicheren Datenverkehr mit 256-Bit-Verschlüsselung?
  • Gibt es eine Betreuung durch persönliche Ansprechpartner*innen und eine strategische und prozessuale Beratung fürs individuelle Projekt?
Supertext Certification

Coins Icon

Was kostet mehrsprachige Textqualität im Reporting?

Wortpreise sind das dominierende Modell im Übersetzungsmarkt. Der Teufel steckt aber im Detail – beziehungsweise in 7 Faktoren, die laut Marktforschung den effektiven Preis bestimmen.

  1. Sprachkombinationen: Wortpreise variieren je nach Ausgangs- und Zielsprache massiv
  2. Rabatte durch Übersetzungsspeicher (Translation Memory)
  3. Serviceinhalt (mit/ohne Proofreading; Humanübersetzung oder maschinell)
  4. Minimalzuschläge
  5. Premiumzuschläge (Express, Wochenende, Pikett, spezialisierte Inhalte, Sicherheitscheck
  6. Inklusive Leistungen wie Projektmanagement, Formatierung, DTP-Service
  7. Volumenrabatte

Ein Kostenvoranschlag schafft Klarheit. Tipp: Selbst bei sehr knappem Budget ist der günstigste Anbieter selten die beste Wahl. Sie bekommen, was Sie bezahlen.


Was lief letztes Jahr schief? Finden Sie es mit uns heraus – im kostenlosen Re-Check.

Damit ab jetzt alles reibungslos läuft, muss es ein letztes Mal wehtun: Wir blicken zusammen auf Ihr letztes Übersetzungsprojekt. Und dann nur noch nach vorne.

Lust auf Spannendes, Aktuelles und Erhellendes aus der Welt der Sprache – mit dem Supertext Newsletter?

Absenden

Erfahren im Umgang mit namhaften Kund*innen – und deren Publishing Tools

Supertext hat sich als Partner für mehrsprachige Reportings einen Namen gemacht. Mit Expertise vom Konzept über die Wahl der Linguisten bis zur Technik.


Migros-Geschäftsbericht Supertext

Migros

Migros setzt seit 2009 auf einen reinen Online-Geschäftsbericht. Und seit 2010 auf Supertext als Partner für die gesamten Inhalte.


Geschäftsbericht Swiss Prime Site

Swiss Prime Site

Die grösste börsenkotierte Immobiliengesellschaft der Schweiz wählt Supertext als Partner für das dreisprachige Reporting.


Geschäftsbericht APG/SGA AG

APG|SGA

Seit 2017 übersetzt Supertext den Geschäftsbericht der führenden Schweizer Aussenwerberin ins Englische.


Geschäftsbericht SERV

Schweizerische Exportrisikoversicherung

Seit 2018 vertraut die SERV ihren Geschäftsbericht auf Englisch und Französisch Supertext an.


Geschäftsbericht BKW

BKW Energie

Der führende Stromversorger publiziert auf Deutsch, Englisch und Französisch mit Supertext als Übersetzungspartner.


Geschäftsbericht Novartis

Novartis International

Supertext unterstützt den Pharmariesen seit 2018 bei seinen Publikationen auf Deutsch, Französisch und Englisch.